Business Process Excellence als Motto: Software AG schließt Übernahme von IDS Scheer ab

Der letzte juristische Schritt in der Übernahme der IDS Scheer durch die Software AG ist nun getan. Für das Gesamtunternehmen wird 2010 ein Umsatz von mehr als einer Milliarde Euro erwartet.

Karl-Heinz Streibich, Vorstandsvorsitzender der Software AG

Durch einen entsprechenden Eintrag im Handelsregister in Darmstadt ist in diesen Tagen die Verschmelzung der Software AG mit der IDS Scheer AG vollzogen worden. Die verbliebenen Aktionäre von IDS Scheer bekommen für je 33 Aktien vier Aktien der Software AG.

Mitte 2009 hatte der Gründer und Haupteigentümer der Saarbrücker IDS Scheer, August-Wilhelm Scheer, seine Anteile an den Darmstädter Softwarehersteller verkauft. In Summe hatte die Software AG im vergangenen Jahr dann rund 490 Millionen Euro für den Geschäftsprozess- und SAP-Spezialisten bezahlt. »Wir haben in diesem Jahr große Fortschritte in der Integration der beiden Unternehmen erzielt und von Kunden, Mitarbeitern und Branchenanalysten sehr positive Rückmeldungen erhalten«, freut sich Karl-Heinz Streibich, Vorstandsvorsitzender der Software AG. Das Darmstädter Unternehmen hat nun über 10.000 Kunden und rund 6.000 Mitarbeiter. Für 2010 rechnet die Firma mit einem Umsatz von mehr als einer Milliarde Euro.

Der Unternehmenschef hat in den letzten Jahren aus dem Legacy-Anbieter einen Softwarehersteller gemacht, der neben Mainframe-Datenbanken und proprietären Entwicklungswerkzeugen ein SOA-basiertes Integrationsportfolio hat und durch die Übernahme von IDS-Scheer nun auch noch Software und Beratungskompetenz zur Handhabung von Geschäftsprozessen. Das neue Motto lautet: Business Process Excellence.