Browser: Der Feuerfuchs rennt allen davon

Der Erfolg der Open-Source Software Firefox ist ungebrochen. Längst hat der Browser den Internet Explorer hinter sich gelassen. So beträgt der Vorsprung von Firefox 3 vor dem Internet Explorer 8 derzeit 18,6 Prozent, so das Ergebnis einer aktuellen Erhebung der Fittkau & Maaß Consulting GmbH.

Der meistgenutzte Browser heißt Firefox. (Quelle: Fittkau & Maaß Consulting GmbH)

47,2 Prozent der Onliner sind mit dem Firefox 3 unterwegs, den Internet Explorer 8 nutzen hingegen nur 28,6 Prozent. Auch die anderen Browser wie Safari, Chrome, Opera legen zu, ihr Marktanteil liegt mittlerweile bei knapp 12 Prozent. Die Auswirkung der massiven Werbung von Google für Chrome bewerten die Analysten als eher enttäuschend. Der Datengigant hat durch das starke Werbe-Engagement einen Anstieg von 1,3 Prozent auf 3,9 Prozent innerhalb eines Jahres erreicht. Safari schafft den Experten zufolge den Sprung auf die Windows-Computer nicht, bleibt jedoch die bevorzugte Wahl der Apple-Anwender.

Dass der Kampf der Browser-Giganten weiterhin spannend bleibt, steht fest. Denn ebenso wie die neue Version des Firefox soll der Internet Explorer 9 soll Ende des Jahres herauskommen. Für Microsoft der Erfolg der neuen Browserversion extrem wichtig, da künftig immer mehr Anwendungen Browser- und Cloud-basiert ablaufen sollen.