Einfacher Einstieg für den Fachhandel: Erster Distributor für gebrauchte Software

Mit der MRM Distribution GmbH wurde ein neuer Distributor aus der Taufe gehoben, der ausschließlich gebrauchte Software vertreibt. Er verspricht dem Fachhandel einen einfachen und risikofreien Einstieg in dieses lukrative Geschäft.

Große Ziele

Ronny Drexel verfügt neben tiefschürfendem Knowhow über beste Kontakte zu Microsoft
(Foto: MRM Distribution)

Neben den teils erheblichen Sparmöglichkeiten für die Kunden und guten Margen der Händler sieht der Distributor in der zunehmenden Umstellung auf Cloud-Modelle ein weiteres wichtiges Argument für gebrauchte Software. Unternehmen können damit unabhängig von der Strategie des Herstellers entscheiden, ob und wann sie in die Cloud wechseln wollen. »Das macht das Geschäft mit gebrauchter Software allein schon für alle Reseller interessant, für deren Unternehmenskunden ein vollständiger Umstieg in die Cloud noch zu früh kommt oder bis auf Weiteres schlichtweg nicht empfehlenswert ist«, betont Drexel.

Hinzu kommt auf der anderen Seite, dass Unternehmen, die ihre nicht mehr benötigten Lizenzen verkaufen, dadurch weiteres Budget für Neuanschaffungen freimachen können. So können selbst auf Cloud-Lösungen fokussierte Systemhäuser ohne Interesse am Verkauf gebrauchter Lizenzen vom Zweitmarkt profitieren, indem sie ihren Kunden beispielsweise im Rahmen von Projekten einen Ankauf ihrer Altbestände vermitteln. »Der Handel mit Gebrauchtsoftware ist somit das entscheidende Bindeglied zwischen On Premise und Cloud«, fasst Drexel zusammen.

Mit seinem Rundum-Sorglos Paket will MRM das Geschäft mit gebrauchter Software weiter befeuern und möglichst viele neue Partner dafür begeistern, ohne dabei selbst in Konkurrenz zu ihnen zu treten. »Am liebsten wären uns alle 20.000 Softwarefachhändler in Deutschland«, definiert Friedrichs augenzwinkernd das ambitionierte Wunschziel.