Smarter Assistent von Google-Konkurrent Baidu: CES 2018: Baidus Antwort auf Alexa

Google-Konkurrent Baidu zeigt auf der CES die neueste Version seines smarten Assistenten sowie weitere Produkte mit Sprachsteuerung.

Baidus smarter Asssistent heißt »Little Fish VS1«
(Foto: Baidu)

Der chinesische Suchmaschinenriese Baidu auf der CES neue Smart-Home-Lösungen mit seiner »konversationellen KI« »DuerOS 2.0« vorgestellt. Zu den Neuerungen gehört auch eine aktuelle Version von Baidus smartem Assistenten namens »Little Fish VS1«.

Mitte des vergangenen Jahres hatte Baidu mit »DuerOS« auf Alexa, Siri und Co. reagiert. Auf der CES zeigte das Unternehmen jetzt die Version 2.0 des Sprachassistenten, die in drei neuen Produkten integriert ist.

»Little Fish VS1« bietet ähnliche Funktionen wie Amazons Echo. Allerdings soll das Baidu-Modell neben Sprach- auch die Gesichtserkennung beherrschen.

Unter dem Namen »Sengled« zeigte Baidu eine Kombination aus Smart-Speaker und -Lampe. Die laut Baidu erste sprachgesteuerte Smart-Lampe Chinas kann sich mit anderen Smarthome-Geräten auf DuerOS-Basis vernetzen. Neben der Funktion als Leselampe kann sie auch als Regenbogen-Leuchte eingesetzt werden, die mit ihren Farben dem Rhythmus eines Songs folgt.

In Kooperation mit dem Smart-Projektor-Hersteller XGIMI präsentierte Baidu außerdem mit »Aladdin« eine Kombination aus Smart-Speaker und Projektor. Das zentrale Home-Entertainment-Gerät in Form einer Deckenleuchte ist für japanische Haushalte mit wenig Platz für Entertainment-Systeme konzipiert. Damit lassen sich per Sprachsteuerung verschiedene Entertainment-Inhalte abrufen.

Obwohl Baidu »DuerOS« ursprünglich für die Verarbeitung des gesprochenen chinesischen Wortes entwickelt hat, wird der Hersteller Produkte mit dem Sprachassistenten wohl kaum auf den chinesischen Markt beschränken. Die Ausweitung auf den japanischen Markt erscheint dabei als logischer erster Schritt in der internationaleren Vermarktung. Ob Baidu DuerOS auch auf weitere Märkte in Europa und Amerika bringen wird, bleibt abzuwarten.