Software-defined WAN: VMware übernimmt Velo Cloud Networks

Mit der Akquise des SD-WAN-Spezialisten will VMware in das WAN-Geschäft einsteigen.

(Foto: alphaspirit - Fotolia)

VMware hat die Übernahme von Velo Cloud Networks bekannt gegeben. Das Unternehmen mit Sitz im kalifornischen Mountain View war bereits Technologiepartner im Rahmen des VMware Solution Exchange. Velo Cloud entwickelt Software-defined WAN-Network-Technologie (SD-WAN) und richtet sich an Unternehmen und Service Provider.

VMware verspricht seinen Kunden als Ergebnis eine »durchgängige Automatisierung, Anwendungskontinuität, Transformation und Sicherheit vom Rechenzentrum über die Cloud bis zum Rand der Infrastruktur.« Velo Cloud hat als Kunden über 1.000 Unternehmen, Telekommunikationsanbieter und Managed Service Provider. Das Unternehmen nutzt zum einen intelligente x86-Edge-Appliances, um mehrere Breitbandverbindungen in den Niederlassung zusammenfassen zu können; und zum anderen Cloud-basierte Orchestrierung, um die Zweigstellen mit jeder Art von Rechenzentren verbinden zu können: sei es Enterprise, Cloud oder Software-as-a-Service.

»Im digitalen Zeitalter ist ein neuer Netzwerkansatz erforderlich, um die Herausforderungen durch die wachsende Anzahl von Anwendungen und Daten zu lösen. Wir müssen das alte Rechenzentrumsmodell hinter uns lassen und eine neue Infrastruktur zur Sicherung von Daten am Rande der Infrastruktur entwickeln«, so Pat Gelsinger, CEO von VMware.