Mit Fujitsu zum Cloud-Service-Anbieter: Fujitsu öffnet Hybrid-Cloud-Portfolio für den Channel

Fujitsu will seinen Select-Partnern ermöglichen, stärker in das Dienstleistungsgeschäft einzusteigen. Ab sofort können sie ihren Kunden über das »Hybrid Cloud Portal« von Fujitsu eine Vielzahl von Cloud-Services anbieten.

(Foto: Fujitsu)

Fujitsu will seinen Partnern die Gelegenheit geben, stärker in das Dienstleistungsgeschäft einzusteigen und neue, Cloud-basierte Ertragsquellen zu erschließen. Ab sofort können die Select-Partner des Herstellers ihren Kunden ein komplettes Portfolio an Cloud-Services zur Verfügung stellen. Der Zugang läuft dabei über das »Hybrid Cloud Portal« von Fujitsu.

Die erste Phase des neuen Angebots nutzt dabei den »Enterprise Service Catalog Manager« (ESCM) von Fujitsu für ein Self-Service-Portal, mit dem Partner neue Cloud-Dienste spezifizieren und anbieten können. Dazu gehören zum Beispiel das Identity Management, die Buchhaltung sowie entsprechende Subscription-Management-Kapazitäten. Mit dem ab sofort verfügbaren Portal können die Partner Private-Cloud-Umgebungen auf der Basis von Fujitsus »Primeflex Integrated Systems« definieren und implementieren. Mithilfe einer neuen »Hybrid Cloud Expert«-Funktion können die Partner die Potenziale des Portals zudem für ihr eigenes Service-orientiertes Geschäft nutzen.

Fujitsu bietet den Partnern auf Wunsch eine ausführliche Schulung für Hybrid Cloud Services. Das Basismodul ist obligatorisch. Darauf aufbauend können sie sich für mehrere zusätzliche Optionen entscheiden und sich nach ihren Bedürfnissen weiterqualifizieren. Das Weiterbildungsangebot erstreckt sich über besonders spezialisierte Serviceleistungen und Financial Modelling bis hin zur Zertifizierung zum »Select Expert Hybrid Cloud«-Akkreditierung. Die Partner erfahren zudem, wie sie mit Hilfe des »Enterprise Service Catalog Managers« (ESCM) ganz neue Dienstleistungen für ihre Kunden konkretisieren oder eine Pricing-Modell erstellen können. Die Preise für den Fujitsu Enterprise Service Catalog Manager beginnen bei 22.600 Euro und variieren je nach Lizenztyp und Gebrauch.

Übersicht