Neues Team für die digitale Transformation: Andre Kiehne leitet Lösungsgeschäft bei Microsoft

Microsoft hat ein Team aufgestellt, das Kunden gemeinsam mit Partnern bei der digitalen Transformation helfen soll. Geleitet wird es von Andre Kiehne, der von Dimension Data kommt.

Andre Kiehne, Leiter des Lösungsgeschäfts bei Microsoft Deutschland
(Foto: Microsoft)

Microsoft Deutschland hat seine Organisation umgestellt und ein eigenes Team für das Lösungsgeschäft geschaffen, das Kunden bei der digitalen Transformation unterstützen soll. Geleitet wird es von Andre Kiehne, der bereits im Februar zum Software-Hersteller stieß und nun die Position des Segment Lead Specialist Sales übernimmt. In seiner neuen Rolle ist er Mitglied der Geschäftsleitung von Microsoft Deutschland und berichtet an deren Vorsitzende Sabine Bendiek.

Der technologiebegeisterte Kiehne, der sich selbst als »digitalen Nerd« bezeichnet, war zuvor mehr als drei Jahre bei Dimension Data für das Transformational Business verantwortlich. Dazu zählen beim IT-Dienstleister die Themen Managed Services, Outsourcing, Customer Experience, End-User-Computing und Datacenter. Er half, die Transformation von Dimension Data selbst voranzubringen und das Unternehmen als Cloud-Anbieter und Partner für die digitale Transformation aufzustellen. Davor leitete Kiehne knapp viereinhalb Jahre das Cloud-Geschäft von Fujitsu Technology Solutions.

Seine Karriere begann Kiehne nach dem Studium der Wirtschaftsinformatik als Softwareentwickler und Systems Engineer in einem Systemhaus. Anschließend arbeitete er bei Siemens, bevor er als Leiter des Business Development Deutschland zu Fujitsu wechselte.

Microsoft-Deutschland-Chefin Bendiek betonte, mit Kiehne habe man »einen passionierten Fürsprecher und engagierten Treiber der digitalen Transformation in Deutschland« gewonnen. Der erklärte zum Einstand: »Ich bin fest davon überzeugt, dass wir und unsere Partner ein Riesen-Potenzial für die Digitalisierung unserer Kunden nutzen können.«