Also-Manager Torben Lehmeke im Interview: »Die Aktivquote der Reseller im Cloud-Business steigt deutlich«

Torben Lehmeke, Head of Consumptional Business bei Also Deutschland, verzeichnet ein gesteigertes Interesse der Partner am Cloud-Angebot des Distributors. Der Cloud-Chef beschreibt die Angebote und Unterstützungsmaßnahmen für Reseller im Wachstumsmarkt.

Torben Lehmeke von Also
(Foto: Also)

CRN: Steigt die Akzeptanz für Ihre Cloud-Angebote im Handel und bei deren Kunden?

Torben Lehmeke: Die Akzeptanz für das Thema ist mittlerweile sehr groß. Es ist heute auch keine Frage mehr, ob der Reseller das Thema Cloud mitmacht oder nicht. Für Reseller, die noch keine Cloud-Angebote unterbreiten, ist Eile geboten. Sie müssen ihre Fachkompetenz Richtung Cloud ausbauen und ihre Geschäftsmodelle entsprechend transformieren, denn die Entwicklung zum Consumptional Business ist unaufhaltsam. Um Kunden langfristig binden zu können, müssen die Handelspartner weg vom reinen Hard- und Softwaregeschäft. Denn die digitale Transformation hat bei vielen Endkunden bereits Einzug gehalten.

CRN: Macht sich das auch bereits in steigenden Umsätzen bemerkbar?

Lehmeke: Wir nennen keine konkreten Zahlen, nur so viel: Die Aktivquote der Reseller ist deutlich gestiegen. Wir sind längst aus dem Stadium raus, in dem Partner das System nur antesten. Heute entscheiden sich viele Partner ganz bewusst für dieses Geschäftsmodell und für unseren Marketplace als Plattform.

CRN: Was sind bei Cloud-Services derzeit die bestimmenden Themen?

Lehmeke: Man spürt im Markt einen starken Wechsel vom Office on premise zum Office 365-Geschäft oder einem hybriden Einsatz. Infolgedessen werden insbesondere Migrationsservices stark nachgefragt. Hier bieten wir unter anderem Lösungen der ISVs Skykick und Cloud Migrator an, die perfekt mit Microsoft Office 365 harmonieren und dem Reseller aber auch dem Endkunden einen echten Mehrwert liefern.

Übersicht