Neuer Chef für IBMs Global Technology Services: IBM ernennt neue Geschäftsführer für Services und Vertrieb

Dr. Klaus Seifert und Wolfgang Wendt übernehmen Geschäftsführerposten für Services und Vertrieb bei der IBM in Deutschland

Klaus Seifert
(Foto: IBM)

Der Aufsichtsrat der IBM Deutschland hat Dr. Klaus Seifert zum neuen Geschäftsführer für die Sparte Global Technology Services (GTS) ernannt. Wolfgang Wendt übernimmt die Geschäftsführung für den Vertrieb Branchenkunden der IBM Deutschland. Sie treten damit die Nachfolge von Dr. Christian Keller und Ivo Koerner an. Keller wird zukünftig die Rolle des Leiters der IBM Financial Services Industry Platforms auf Europa-Ebene und Koerner die des Vice President Systems Hardware für Europa übernehmen.

Neben seiner Rolle als Geschäftsführer der IBM Deutschland verantwortet Seifert das GTS-Geschäft der Region Deutschland, Österreich und der Schweiz (DACH). In seiner vorherigen Position war er Senior Vice President des Bereichs Global Strategic Sales bei dem IT-Dienstleister Atos. Dr. Klaus Seifert bringt jahrelange nationale und internationale Erfahrung aus der IT-Branche in den Bereichen Sales, Operations, Service elivery und Account Management mit, unter anderem in verschiedenen Positionen bei Atos, Hewlett-Packard und Electronic Data Systems.

Wolfgang Wendt wird zusätzlich zu seiner Geschäftsführerrolle für den Vertrieb Branchenkunden für die IBM in Deutschland den Bereich auch für die DACH-Region verantworten. Zuvor leitete er bei IBM die Systems Hardware-Einheit auf Europaebene. Der Manager ist bereits seit 1991 bei der IBM tätig und bringt Erfahrungen aus verschiedenen lokalen und internationalen Management-Rollen mit.

Wolfgang Wendt
(Foto: IBM)

Mit den beiden neuen Ernennungen wird die Geschäftsführung der IBM Deutschland GmbH unter dem Vorsitz von Martina Koederitz fortan aus Dr. Klaus Seifert (Global Technology Services), Wolfgang Wendt (Vertrieb Branchenkunden), Stefan Lutz (Global Business Services), Norbert Janzen (Personal) und Nicole Reimer (Finanzen) bestehen.