Eine Milliarde für eigene Serien-Produktionen: Apple greift Amazon und Netflix an

Mit einer Milliarden-Investition will Apple mit eigenen Inhalten den Streaming-Markt erobern und aus dem Stand zu den großen Produzenten und Anbietern wie Amazon, HBO und Netflix aufschließen.

Mit einem Milliarden-Budget steigt Apple in die Produktion von Streaming-Inhalten ein
(Foto: chombosan - Fotolia)

Apple will das boomende Geschäft mit selbst produzierten Streaming-Angeboten nicht länger alleine den erfolgreichen Konkurrenten um Amazon, HBO und Netflix überlassen. Um mit diesen Größen im TV-Markt der Zukunft mithalten zu können, hat sich das Unternehmen unter anderem versierte personelle Verstärkung wie die beiden ehemaligen Präsidenten von Sony Pictures, Jamie Erlicht und Zack Van Ambur, geholt. Laut einem Bericht des Wall Street Journal sollen sie ein Budget von über einer Milliarde US-Dollar zur Verfügung gestellt bekommen, mit dem sie eigene Inhalte wie Filme und Serien für Apple produzieren können. Damit investiert Apple ähnlich viel in den Start seiner Streaming-Sparte wie vor vier Jahren Amazon und schließt zumindest finanziell direkt zur Spitzengruppe auf.

Die Riege der Streaming-Produzenten und -Dienste wird aktuell von Netflix angeführt, das jährlich rund sechs Milliarden Dollar investiert, die neben Eigenproduktionen aber laut Branchenschätzungen mindestens zur Hälfte auch in Zukäufe von fremden Inhalten für sein Angebot fließen. Selbst der amerikanische Sendekonzern HBO, der mit »Game of Thrones« eine der erfolgreichsten, aber auch aufwendigsten, Eigenproduktionen im Programm hat, steckt aktuell nur rund zwei Milliarden Dollar pro Jahr in entsprechende Projekte. Gemessen an den aktuellen Produktionskosten der erfolgreichen Anbieter dürfte Apples Anfangs-Investition somit reichen, um mindestens zehn eigene Serien an den Start zu bringen.

Mit diesem fulminanten Einstieg von Apple wird sich der Konkurrenzdruck im Streaming-Markt also schon bald deutlich verstärken. Immerhin hatte erst vor wenigen Wochen auch der Branchenriese Disney angekündigt, aus der Partnerschaft mit Netflix auszusteigen und künftig eigene Inhalte zu produzieren.