Microsoft-Gründer gibt über 60 Millionen Aktien ab: Bill Gates spendet 4,6 Milliarden Dollar

Microsoft-Gründer Bill Gates hat mehr als ein Drittel der bisher noch von ihm gehaltenen Anteilsscheine an seinem Unternehmen abgetreten. Die Spende hat einen Wert von rund 4,6 Milliarden Dollar.

Microsoft-Gründer Bill Gates gibt nicht nur Buchtipps, sondern auch immer wieder Milliarden-Summen
(Foto: gatesnotes.com)

Wie die US-Börsenaufsicht SEC mitteilt, hat sich Bill Gates von weiteren 64 Millionen Microsoft-Aktien getrennt und diese gespendet. Auch wenn offiziell nicht genannt wird, wer der Empfänger des rund 4,6 Milliarden US-Dollar schweren Aktienpakets ist, gilt es als höchstwahrscheinlich, dass dies – wie in der Vergangenheit auch stets – wieder die Bill & Melinda Gates Foundation ist. So hatte Gates seiner gemeinnützigen Stiftung, die sich der Verbesserung der weltweiten Chancengleichheit durch die Bekämpfung von Armut, fehlender Bildung, Hunger und Krankheiten verschrieben hat, etwa bereits 1999 Aktien im Wert von rund 16 Milliarden Dollar und 2000 weitere Anteilsscheine für über fünf Milliarden Dollar überschrieben. Das Kapital der bei Weitem finanzstärksten Privatstiftung der Welt dürfte damit nun bei fast 50 Milliarden Dollar liegen.

Bill Gates selbst hält nach der neuesten Spenden-Runde nun nur noch knapp 103 Millionen Aktien, also etwa 1,3 Prozent, an seinem Unternehmen. Weitere 425.000 liegen außerdem bei seiner Frau. Damit ist Gates dennoch weiterhin der zweitgrößte Einzelaktionär hinter seinem Nachfolger Steve Ballmer, dem mit seinen mehr als 330 Millionen Aktien rund vier Prozent der Microsoft-Anteile gehören. Der aktuelle Microsoft-Chef Satya Nadella folgt auf Rang drei und liegt nun nicht mehr allzu weit hinter Gates. Behält Gates sein bisheriges Spendentempo von durchschnittlich rund 80 Millionen Aktien pro Jahr bei, würde er schon 2019 seine letzten Anteile abgeben.

Auch seine Position als reichster Mann der Welt muss Gates trotz der neuerlichen Milliarden-Spende vorerst nicht aufgeben. Laut Bloomberg ist Gates Privatvermögen mit nun 86,1 Milliarden Dollar noch immer etwas höher als jenes des Amazon-Gründers Jeff Bezos. Allerdings kann sich das schnell ändern, wie sich vor einigen Wochen gezeigt hatte, als Bezos aufgrund von Kursschwankungen der Amazon-Papiere schon einmal kurzfristig an Gates vorbeiziehen konnte.

Kommentare (1) Alle Kommentare

Antwort von Ersin Günes , 21:34 Uhr

Arabische Scheichs sollten ihn als Beispiel nehmen und auch etwas spenden anstatt für 150 Milliarden Waffen zu kaufen.