Joboffensive gegen Cybercrime: Bayerns Polizei sucht 200 IT-Spezialisten

Die Bayerische Staatsregierung hat rund 200 zusätzliche Stellen für IT-Fachkräfte bei der Polizei geschaffen.

(Foto: kyrien | Fotolia)

Bayerns Innenminister Joachim Herrmann will langfristig die besten IT-Spezialisten für die Polizei im Freistaat gewinnen. Gesucht werden »IT-Professionals«, unter anderem zur Softwareentwicklung und für die IT-Sicherheit, »IT-Forensike«r beispielsweise zur Analyse und Beweismittelsicherung bei Computern sowie »IT-Kriminalisten« für die Bekämpfung der Computer- und Internetkriminalität. Ein IT-Professional des Polizeipräsidiums Oberbayern Süd und ein IT-Forensiker des Bayerischen Landeskriminalamts werden ihre Arbeitsfelder vorstellen.

Kommentare (1) Alle Kommentare

Antwort von Reiner Roettgen , 11:21 Uhr

Leider stellt der öffentliche Dienst bis max. Dienstaltersstufe 3 ein. Damit ist ein Wechsel von erfahrenen Professionals eher unwahrscheinlich.