Neue Heimat im Windows Store: Nach Protesten: Microsoft lässt Paint weiterleben

Nachdem sich zahlreiche Kunden und Fans über den angekündigten Abschied von Paint bei Microsoft beschwert hatten, hat das Unternehmen jetzt eingelenkt und will die Grafiksoftware nun doch als optionale App im Windows Store weiterleben lassen.

Microsoft beruhigt die aufgebrachten Fans und verspricht Paint im Windows Store weiterleben zu lassen
(Foto: Microsoft)

Die Ankündigung von Microsoft, mit der nächsten Ausbaustufe von Windows 10 im Herbst neben diversen anderen Anwendungen auch Paint zu beerdigen (siehe: Aus für Paint und Outlook Express) hat offenbar zu einem Sturm von entrüsteten Kommentaren und Zuspruch für die App geführt. Das hat Microsoft dazu gebracht, die Entscheidung noch einmal zu überdenken und Paint für all die treuen Fans nun doch noch weiterleben zu lassen. Statt einfach gestrichen zu werden, wird die Software nun quasi als eine Art Museumsstück für Windows-Nostalgiker und Paint-Nerds auf eine Art Abstellgleis im Windows Store verschoben. In einem Blogbeitrag beruhigt Megan Saunders, General Manager der »3D for Everyone«-Initiative bei Microsoft, die Fangemeinde und erklärt: »Wir haben heute eine unglaubliche Welle an Unterstützung und Nostalgie rund um MS Paint erlebt. Die Lektion, die wir daraus lernen, ist, dass Paint auch nach 32 Jahren immer noch eine ganze Menge Fans hat. Es ist überwältigend so viel Liebe für unsere treue alte App zu sehen. Inmitten der heutigen Kommentare zu Paint wollen wir die Möglichkeit nutzen, für Klarheit zu sorgen, die Verwirrung zu beenden und eine gute Nachricht mitzuteilen: MS Paint wird erhalten bleiben, es wird nur bald ein neues Zuhause im Windows Store bekommen, wo es kostenlos zur Verfügung stehen wird.«