Cloud-Monitoring: Microsoft kauft Cloudyn

Microsoft übernimmt das israelische Cloud-Startup Cloudyn, um sein Cloud-Angebot rund um Microsoft Azure weiter auszubauen.

(Foto: Cloudyn)

Cloudyn wurde im Jahr 2012 gegründet und hat seinen Hauptsitz in Rosh Ha'Ayin nahe Tel Aviv. Das Unternehmen hilft Firmen und Managed Service Providern dabei, ihre Investitionen in Cloud-Services zu optimieren. Zu diesem Zweck bietet Cloudyn Management- und Optimierungslösungen für Cloud-Speicher an. Die Analytikwerkzeuge sollen die Überwachung der Cloud-Kosten erleichtern und Prognosen erstellen. Zu den Kunden gehört auch Hewlett Packard Enterprise (HPE).

Ob die Cloudyn-Produkte auch allen Kunden außerhalb von Microsofts Cloudwelt zur Verfügung stehen werden, ist noch nicht bekannt. Cloudyn setzt die Reihe von Cloud-Startups fort, die in der jüngsten Vergangenheit von Microsoft übernommen wurden. Sharon Wagner, CEO von Cloudyn, sagt zu der Übernahme: »Die Cloudyn-Lösung wird in das Produktportfolio von Microsoft integriert – sie bietet den Kunden die breiteste Palette an Multi-Cloud-Management-, Sicherheits- und Governance-Lösungen.« Der Kaufpreis soll im mittleren zweistelligen Millionenbereich liegen.