Adé Papierticket: Bahn plant digitales Ticketing-System

In Zukunft sollen Bahnreisende sich über das WLAN in Zügen einloggen und elektronisch bezahlen. Normale Tickets würden so abgeschafft.

(Foto: den-belitsky - Fotolia)

Die Deutsche Bahn plant aktuell, ein digitales Ticketsystem einzuführen. Wie Bahnchef Richard Lutz in einem Interview mit der Bild am Sonntag bekanntgab, sollen Züge der Bahn in Zukunft selbst erkennen können, ob Passagiere zusteigen. Dazu wird registriert, wann sich das Handy des Kunden in das Zug-WLAN eingeloggt hat und an welcher Haltestelle er ausgestiegen ist. Die Abrechnung soll im Anschluss über eine zuvor hinterlegte Zahlungsmethode automatisiert erfolgen. Die Entwicklung des neuen Ticketing-Systems befindet sich laut Lutz allerdings in einer frühen Entwicklungsphase. Bis das System für die Allgemeinheit freigegeben wird, dürften also noch einige Jahre ins Land gehen.

Zudem muss die Bahn die WLAN-Infrastruktur in ihren Zügen noch kräftig ausbauen, sollen E-Tickets überall verfügbar sein. Während alle ICE- und einige Regional-Linien bereits über kostenfreien WLAN-Zugang verfügen, müssen sich Fahrgäste der langsameren Intercity-Züge noch weiter gedulden.