Projektmanagement trifft ERP-Expertise: Godesys übernimmt Collinor

Die Collinor Software GmbH aus Köln und die Mainzer ERP-Spezialisten Godesys bündeln Erfahrungen und Produktangebote.

(Foto: cirquedesprit - Fotolia)

Godesys ist eine Mehrheitsbeteiligung an der Collinor GmbH eingegangen und übernimmt auch die Anteile des High-Tech Gründerfonds (HTGF), der das Startup in seinen Anfängen finanziert hatte. Anwender profitieren durch den Zusammenschluss von flexibler Projekt- und Portfoliomanagement gepaart mit unternehmensspezifischen ERP-, BI-, CRM- und SCM-Systemen nebst Portalen aus einer Hand. Kunden sollen damit besser auf die wachsenden Herausforderungen der Digitalisierung vorbereitet werden. Mittelfristiges Ziel ist es, die Collinor-Projektmanagement-Software in das ERP von Godesys zu integrieren.

Die Software des Full-Service-Providers Collinor integriert Prozess- und Performance Management-Aspekte, maßgeschneidert auf die jeweiligen Anwenderanforderungen – ein Ansatz, den auch Godesys verfolgt, und der den HTGF überzeugt hat, das junge Unternehmen zu finanzieren. Der HTGF fungierte als Frühphaseninvestor und übergibt den Staffelstab an Godesys als Partner mit fundiertem Know-how in IT und Software-Vertrieb. Der Gründerfonds hat in den vergangenen zwölf Jahren über 460 Unternehmen aus der High-Tech Branche finanziert und auf den Weg gebracht.

Collinor ist seit 2005 am Markt. Kunden wie Thyssen Krupp, Siemens oder LTS Lohmann vertrauen auf die Software des Unternehmens als Teil ihrer Geschäfts-IT. Im Zuge der Übernahme durch Godesys wird Collinor weiterhin unter eigenem Namen am Markt agieren. Die Collinor-Lösungen werden als OEM-Ergänzung zusätzlich in das Godesys-Portfolio aufgenommen sowie Kunden und Interessenten vorgestellt. Vertrieb und Administration befinden sich in Mainz.

»Unternehmen, die langfristig erfolgreich sein möchten, müssen stets eruieren, wie sie effizienter und besser werden können. Wir möchten unseren Kunden kontinuierlich optimierte Software-Unterstützung an die Hand geben, die ihren sich ändernden Ansprüchen und Bedarfen gerecht wird. Collinor und Godesys passen diesbezüglich wunderbar zusammen, und auch produktseitig ist der Zusammenschluss unserer Unternehmen ein strategischer Fit«, erklärt Godelef Kühl, Gründer und Vorstandsvorsitzender der Godesys AG.

Klaus Röder, Geschäftsführer der Collinor Software GmbH, schließt sich an: »Vor allem für Kunden und Anwender ist es sehr hilfreich, dass sie nun von den Leistungs- und Funktionsstärken beider Produktportfolios profitieren können. Eine Win-Win-Situation für all jene Unternehmen, die auch in Zukunft wettbewerbsfähig bleiben wollen.«