Gartner-Umfrage zur Adaption von Windows 10: Windows 10 erobert die Unternehmen

Der Umstieg auf Windows 10 gewinnt an Fahrt. Einer aktuellen Gartner-Umfrage zufolge werden bis Jahresende 85 Prozent der Unternehmen mit Microsofts aktuellstem Betriebssystem arbeiten.

(Foto: Microsoft)

Windows 10 wird sich in Unternehmen schneller durchsetzen als die vorhergehenden Betriebssysteme von Microsoft. Diesen Schluss zieht das IT-Research- und Beratungsunternehmen Gartner aus einer aktuellen Unternehmensumfrage. Die Umfrage wurde zwischen September und Dezember 2016 in sechs Ländern (USA, UK, Frankreich, China, Indien und Brasilien) durchgeführt. Befragt wurden 1.014 Personen, die an Entscheidungen zum Windows 10-Umstieg beteiligt waren.

Die Erhebung zeige, dass 85 Prozent der Unternehmen bis Ende 2017 mit Windows 10 arbeiten werden, so die Analysten. »Unternehmen erkennen die Notwendigkeit des Wechsels zu Windows 10. Auch hat sich die Auswertungs- und Implementierungsdauer von Windows 10 im Vergleich zu Umfragen, die zwischen 2015 und 2016 durchgeführt wurden, von 23 Monaten auf 21 Monate verkürzt«, erläutert Ranjit Atwal, Research Director bei Gartner.

»Große Unternehmen planen entweder bereits den Umstieg auf Windows 10 oder werden diesen bis 2018 durchführen. Dies zeigt, dass eine Übergangsphase von älteren Softwareversionen auf Windows 10 existiert, beziehungsweise dass ältere Softwareversionen bereits ersetzt werden, bevor der Umstieg auf Windows 10 erfolgt.«

Die Migration auf Windows 10 verläuft deutlich schneller als bei den Vorgängerversionen (Bild: Gartner)
(Foto: Gartner)

Übersicht