Erfolgreich mit Cloud Computing: ADN mit Rekordumsatz

Der Distributor ADN hat im vergangenen Jahr seine Erlöse um fast 14 Prozent auf einen neuen Umsatzrekordwert von 360 Millionen Euro gesteigert.

ADN-Chef Hermann Ramacher
(Foto: ADN)

Der Distributor ADN hat im vergangenen Jahr seine Erlöse um fast 14 Prozent auf einen neuen Umsatzrekordwert von 360 Millionen Euro gesteigert. ADN-Chef Hermann Ramacher führt das gute Ergebnis vor allem auf das starke Geschäft im Cloud-Bereich, und hier vor allem mit den Herstellerpartnern Citrix und Microsoft, zurück: »Der positive Trend bestätigt unsere Arbeit und resultiert vor allem aus unserer Vorreiterrolle bei der Positionierung von Cloud-Lösungen am Markt.« Daneben habe man vor allem bei Security- und Storage-Lösungen, bei der ADN Akademie und im Bereich Professional Services Zuwächse verzeichnet.

Für das kommende Geschäftsjahr 2017 peilt der VAD einen Umsatz von 410 Millionen Euro an. »Neben dem weiter großen Interesse an Public Cloud-Diensten auf Basis von Microsoft Azure wird in Zukunft besonders die Nachfrage nach Lösungen für hybride Szenarien steigen«, prognostiziert Ramacher. »Unsere Partner finden bei uns zukunftsfähige Lösungen, mit denen sie den steigenden Anforderungen hybrider Umgebungen und der Digitalisierung gerecht werden. Auch deshalb sind wir sehr optimistisch, die positive Umsatz- und Ertragsentwicklung weiter fortsetzen zu können«, führt er ferner aus. Zuletzt hat ADN unter anderem die Hersteller Cloudian und Rubrikin das Portfolio aufgenommen.