Scolvo-Partnerprogramm für Systemhäuser und Softwareentwickler: Scolvo sucht Partner für Enterprise Mobility-Lösung

Enterprise Mobility-Spezialist Scolvo will in Deutschland einen Channel aufbauen und dafür Systemhäuser, Software-Entwickler, Consultants und Mobility-Spezialisten gewinnen.

Die Lösungssuiten von Scolvo eignen sich für mobile Anwendungen, etwa um Schäden an Außenanlagen zu dokumentieren
(Foto: Scolvo)

Die Digitalisierung wird für alle Wirtschaftsbereiche immer wichtiger. Und immer mehr Unternehmen setzen mobile Devices ein, um ihre Prozesse ortsunabhängig, flexibler und schneller zu machen. Die Einführung von mobilen Lösungen ist jedoch häufig komplex und aufwendig. Das ungarische Unternehmen Scolvo will diesen Prozess deutlich vereinfachen. Der Enterprise Mobility-Spezialist hat eine Methode entwickelt, mit der sich Geschäftsprozesse in benutzerfreundliche und intuitive Anwendungen transformieren lassen.

Mit den Lösungssuiten »Scolvo Process« und »Scolvo Sales« können sich Unternehmen nach einem Baukastensystem mobile Applikationen zusammenstellen, die binnen weniger Tage einsatzbereit sind, verspricht Scolvo. Mit »Scolvo Process« lassen sich Außendiensteinsätze überwachen und steuern, dazu gehören beispielsweise so unterschiedliche Aufgaben wie die Kontrolle von Produktplatzierungen in einem Ladengeschäft, Zählerstandsablesungen oder eine Schadensabschätzung vor Ort. »Scolvo Sales«eignet sich für Unternehmen mit Außendienst- und mobilen Vertriebsmitarbeitern, um Sales-Prozesse mittels Echtzeit-Datenzugang zentral zu steuern. Damit lassen sich beispielsweise Workflow-basierende Präsentationsvorlagen und Charts erstellen.

Die SaaS-Lösungen bieten ein komplettes End-to-End-System samt angebundenem Service. Dieses setzt sich zusammen aus dem User Interface, also der auf dem Mobilgerät verfügbaren Applikation, dem »Situation Designer« als Frontend, der die konkreten mobilen Arbeitsabläufe definiert, sowie dem Management-Hub als Backend System, mit dem Administratoren den gesamten Ablauf kontrollieren und in Echtzeit auf die Daten zugreifen können. Das Management-Hub sorgt auch für eine reibungslose Anbindung an vorhandene Unternehmenslösungen wie ERP- oder CRM-Systeme. Das Management-Hub ist Cloud-basiert - Cloud-Provider ist Amazon Web Services - kann auf Wunsch des Kunden aber auch als On-Premise-Lösung betrieben werden.

Übersicht