Unternehmensberatung der Telekom unter neuer Führung: Heinrich Arnold ist neuer CEO von Detecon International

Heinrich Arnold ist neuer Chief Executive Officer der Managementberatung Detecon International. Er soll das Geschäft der Detecon für Beratungsthemen wie digitale Geschäftsmodelle, Industrie 4.0 und Digital Reengineering weiter ausbauen.

Heinrich Arnold
(Foto: Detecon)

Heinrich Arnold steht als neuer Chief Executive Officer (CEO) an der Spitze der Managementberatung Detecon International. Die konzerneigene Unternehmensberatung der Telekom begleitet nationale und internationale Kunden bei der digitalen Transformation. Als CEO will Arnold das Geschäft der Detecon für Beratungsthemen wie digitale Geschäftsmodelle, Industrie 4.0 und Digital Reengineering ausbauen. Arnold bringt das nötige Knowhow für diese Aufgabe mit. Als Chief Executive Detecon Digital war er bereits seit September 2016 Mitglied der Geschäftsleitung und unter anderem mit der Weiterentwicklung des Angebotes für digitale Transformation betraut. Bei der Deutschen Telekom AG leitete Arnold die Telekom Innovation Laboratories (T-Labs) mit Standorten in Deutschland, Israel und dem Silicon Valley. Er wird auch weiterhin als Beiratsvorsitzender die Telekom Innovation Laboratories koordinieren.

»Heinrich Arnold als neuer CEO von Detecon verfügt neben technischer und wirtschaftlicher Expertise auch über einen guten Draht in die Start-up-Szene. Mit diesem Wissen unterstützen er und sein Team den digitalen Aufbruch von Unternehmen im 21. Jahrhundert«, sagt Telekom-Chef Tim Höttges.

Die Detecon, die 2017 ihr 40-jähriges Jubiläum feiert, sieht Höttges als Pionier in der Beratung für digitale Technologie: »Gegründet mit dem Aufkommen der digitalen Vermittlungstechnik, steht Detecon nun wieder im Zentrum eines grundlegenden Wandels: Denn die Internettechnologie ändert Geschäftsmodelle aller Branchen fundamental, weshalb Führungsqualitäten der digitalen Transformation sowohl Technik- als auch Innovationskompetenz umfassen müssen.«