Sprachassistent: Amazon Echo ohne Einladung verfügbar

Die smarten Echo-Boxen von Amazon können Kunden jetzt auch ohne spezielle Einladung bestellen.

(Foto: Amazon)

Als Amazon Ende 2014 seinen Echo-Lautsprecher mit dem integriertem Sprachassistenten »Alexa« vorstellte, gelang dem Online-Händler damit ein echter Überraschungscoup (CRN berichtete). Im November vergangenen Jahres dann konnten auch deutsche Kunden Echo und Echo Dot bestellen, allerdings nur innerhalb eines undurchsichtigen Einladungssystems. Jetzt sind beide Geräte auch ohne spezielle Einladung und Wartezeiten für alle Amazon-Kunden verfügbar. Während der große Echo mit 180 Euro zu Buche schlägt, verlangt der Etailer für die kleine Dot-Variante noch 60 Euro. Wollen Kunden ihr komplettes Haus vernetzen, bietet Amazon ihnen sechs Echo Dot-Geräte zum Preis von fünf an.

In den USA hat Amazon auch einen eigenen mobilen Lautsprecher namens »Tap« auf dem Markt, der ebenfalls den Sprachassistenten Alexa beherrscht. In Deutschland ist das Gerät allerdings noch nicht verfügbar. Mit Alexa und seinen Echo-Produkten positioniert sich Amazon direkt gegen Google und Apple, die mit »Google Now« und »Siri« ähnliche Lösungen anbieten.