Foto der Woche: 25 Jahre Linux

Als Linus Torvalds den Linux-Kernel programmierte, ahnte er nicht, dass dieser in vielen Bereichen der IT Einzug halten würde.

(Foto: CRN)

Vor 25 Jahren veröffentlichte der finnische Informatik-Student Linus Benedict Torvalds die Version 0.01 von Linux. Ursprüngliches Ziel des Projekts, das ursprünglich FreaX heißen sollte, war es, von zuhause auf die Unix-Server der Universität zugreifen zu können. In den folgenden Jahren entwickelte sich das Betriebssystem rasant weiter und ist heutzutage in Smartphones, Routern, Autos und sogar Raketen-Systemen zu finden. Auch in den Business-Bereich ist Linux inzwischen vorgedrungen. Ob Datenbank, Webserver, Cloudtechnologie, Storage oder Großrechner, aus den meisten Unternehmen ist Linux nicht mehr wegzudenken. Nur auf dem Desktop steht der Durchbruch noch aus.

Mit einem Vierteljahrhundert auf dem Rücken ist Linux schon ein alter Hut. Red Hat ist zwei Jahre jünger und hat uns zum Versüßen der Arbeit neun Linux-Törtchen in die Redaktion geschickt. Linux ist damit auch im Lebensmittelbereich angekommen.