»Amazon Go« - Lebensmitteleinkauf per App: Amazon eröffnet Supermarkt

Mit dem Shopkonzept »Amazon Go« steigt Amazon in den stationären Lebensmittelhandel ein. In Seattle hat jetzt der erste Supermarkt eröffnet. Bezahlt wird per App.

(Foto: Amazon)

Unter dem Namen »Amazon Go« steigt Amazon in den Wettbewerb mit dem Lebensmittelhandel ein. In Seattle wurde jetzt das erste Geschäft eröffnet, das das neue Konzept umsetzt. Das Lebensmittelgeschäft kommt komplett ohne Kassen aus. Der Kunde bezahlt seine Lebesnmitteleinkäufe on the go - per Smartphone-App. Dafür wurde das Geschäft kompletgt mit Sensoren ausgestattet, die registrieren, welche Waren der Kunde aus den Regalen nimmt. Die errechnete Summe wird dann automatisch über dessen Amazon-Konto abgebucht.

Der Supermarkt kann vorerst allerdings nur von Amazon-Angestellten genutzt werden. Anfang 2017 soll der Laden dann auch für alle anderen Kunden geöffnet werden.

Amazon hat das Geschäft mit Lebensmitteln schon länger im Visier. Über den Service »AmazonFresh« werden bereits seit einiger Zeit die Kunden zu Hause mit Lebensmitel beliefert. »Amazon Go« erweitert den Online-Vertrieb jetzt durch stationäre Geschäfte.