»VMware Cloud on AWS« auf Basis der Amazon-Cloud: VMware kooperiert mit AWS

VMware will bei Cloud Computing künftig eng mit Amazon Web Services (AWS) zusammenarbeiten und seine Kunden einen Hybrid Cloud-Service über die Cloud Infrastruktur von AWS on-Demand zur Verfügung stellen.

(Foto: VMware)

VMware und Amazon Web Services (AWS) gehen eine strategische Allianz für Cloud-Dienstleistungen ein. Gemeinsam wollen die beiden Firmen künftig einen Hybrid Cloud Service anbieten, der auf Basis der weltweit verbreiteten Public Cloud von AWS betrieben wird.

Das »VMware Cloud on AWS« genannte Angebot ermöglicht es Unternehmen, VMwares Software-defined Data Center (SDDC) in der AWS-Cloud laufen zu lassen. Sie können damit Applikationen in einer Public Cloud oder Private Cloud sowie in gemischten Cloud-Umgebungen ausführen. Die Lösung wird als flexibel skalierbarer On-Demand Service von VMware bereitgestellt und vertrieben. Die VMware Cloud on AWS wird ab Mitte 2017 verfügbar sein. Erst dann will VMware auch Preise nennen. »Die VMware Cloud on AWS bietet Kunden das Beste aus zwei Welten«, erklärt VMware-CEO Pat Gelsinger. »Mit den neuen Services wird es für Kunden einfacher, Investitionen in bestehende Applikationen und Prozesse beizubehalten, und gleichzeitig die globale Präsenz, die erweiterten Funktionen und den Umfang der AWS-Cloud zu nutzen.«

Gelsinger hatte noch vor einigen Jahren eine Zusammenarbeit mit AWS kategorisch abgelehnt. Jetzt betonen beide Firmen in der Ankündigung, dass AWS durch die Allianz zum primären Public Cloud Infrastruktur Partner von VMware und VMware zu Amazons wichtigstem Partner für Private-Cloud-Lösungen würde.

Übersicht