Rich Green wechselt zu CRM-Lösungsanbieter: Neuer Chief Product Officer bei SugarCRM

Rich Green leitet ab sofort die globale Produktentwicklung bei SugarCRM, einem Anbieter von CRM-Software.

Rich Green leitet die globale Produktentwicklung bei SugarCRM
(Foto: SugarCRM)

SugarCRM, ein Anbieter von CRM-Lösungen, hat Rich Green zum neuen Chief Product Officer des Unternehmens ernannt. Green wird die Leitung des globalen Entwicklungs- und Produktmanagements übernehmen und ist sowohl für die Produktweiterentwicklung als auch für die globale Produktstrategie der CRM-Plattform Sugar verantwortlich.

Green hat über 25 Jahre Erfahrung in der IT-Branche und arbeitete in dieser Zeit sowohl bei etablierten »Fortune-500«-Unternehmen als auch bei Start-ups. 1989 begann er bei Sun Microsystems, übernahm dort die Leitung für Strategie und Entwicklung der Software-Produkte und kann beispielsweise die Übernahme von MySQL zu seinen Erfolgen zählen. Des Weiteren verantwortete er als VP/GM von Solaris und Java die Entwicklung, Vermarktung und Lizenzierung der Unternehmens- und Mobil-Version von Java und war verantwortlich für die Veröffentlichung von Java als Open-Source-Technologie.

Nach Sun folgten Stationen als CTO bei Nokia, als Executive Vice President bei Nuance Communications sowie als Vorstandsmitglied bei Fortent, Rivermuse und der Non-Profit-Organisation Freshbrain.org. Bevor er zu SugarCRM wechselte, leitete Green die Produkt- und Technologieabteilung bei einem IoT-Start-up.

»SugarCRM ist der einzige große Hersteller am CRM-Markt, der sich ausschließlich auf CRM fokussiert. Das ist ein enormer Vorteil, wenn es darum geht, die Wünsche der Kunden zu erfüllen, die bessere Kundenbeziehungen aufbauen wollen«, so Green. Und SugarCRM-CEO Larry Augustin ist sich sicher: »Die Erfahrung von Rich Green in der Führung von Software-Entwickler-Teams und seine Kenntnisse in den Bereichen Unternehmens-Software, Predicitve Analysis, Design mobiler Anwendungen und Open-Source-Technologien machen ihn zu einer idealen Ergänzung für unser Team.«