Wechsel in den deutschen Mittelstand: AWS-Chef Martin Geier wird Vertriebsleiter bei Teamviewer

Der Fernwartungsspezialist Teamviewer hat Martin Geier als Senior Vice President Sales gewonnen. Bis Jahresende war dieser Deutschland-Geschäftsführer bei Amazon Web Services.

Martin Geier ist seit Jahresanfang Vertriebschef bei. Software-Anbieter Teamviewer aus Göpping
(Foto: Teamviewer)

Der frühere AWS Deutschland-Chef Martin Geier übernimmt als Vice President Sales die Verantwortung für die weltweiten Vertriebsaktivitäten von Teamviewer. Zudem soll er das Key Account-Management sowie den Kundendienst und den technischen Support des Fernwartungsanbieters leiten. Geier sei ein ausgewiesener Technikprofi mit großer Erfahrung in leitenden Vertriebspositionen, lobt Teamviewer-CEO Andreas König den neuen Mann. »Wir sind überzeugt, dass Martin und sein Team mit der Weiterentwicklung und Neujustierung unserer Vertriebsstrategie einen wesentlichen Beitrag dazu leisten werden, Teamviewer auf die nächste Wachstumsstufe zu bringen.«

Geier bringt mehr als 20 Jahre Management-Erfahrung in der Technologiebranche mit. Bis Jahresende war er Deutschland-Geschäftsführer von Amazon Web Services und in dieser Rolle auch für den Vertrieb verantwortlich. Davor arbeitete er lange für BMC Software sowie HP, Opsware und Mercury.

Teamviewer sei eine der spannendsten deutschen Technologiefirmen, sagt Meier. »Eine Kernaufgabe im Vertrieb wird es sein, eine Strategie zu entwickeln, die die ganze Breite der Teamviewer-Kundschaft berücksichtigt und für alle vorteilhaft ist.«