100 Millionen Dollar für OpenStack: Mirantis kooperiert mit Intel

Intel und andere Investoren unterstützen Mirantis mit 100 Millionen Dollar, um den Einsatz der Cloud-Software OpenStack in Unternehmen voranzubringen.

Alexander Freedland, CEO von Mirantis
(Foto: Mirantis)

Mirantis, Pure-Play-Anbieter einer Distribution der quelloffenen Software OpenStack für den Aufbau von Plattformen für Infrastructure as a Service (IaaS) in Private-, Public- und Hybrid-Szenarien, geht eine Kooperation mit dem Chip-Hersteller Intel ein. Neben der technologischen Zusammenarbeit gibt es eine kräftige Finanzspritze.

Eine von Intel Capital angeführte Finanzierungsrunde mit den Investoren Goldman Sachs, August Capital, Insight Venture Partners, Ericsson, Sapphire Ventures (früher SAP Ventures) und WestSummit Capital bringt Mirantis 100 Millionen Dollar. Das Investment umfasst 75 Millionen Dollar Risikokapital und den Bezug von Mirantis-Produkten und -Leistungen.

»Mit Intel als Partner zeigen wir, dass offene Architektur, offene Entwicklung und offene Lizenzierung die Zukunft der Cloud-Infrastruktur-Software sind«, meint Alex Freedland, Mitbegründer und CEO von Mirantis. Sein Unternehmen habe sich zum Ziel gesetzt, OpenStack zur besten Lösung für die Bereitstellung von Cloud-Software zu machen und proprietäre Angebote zu überholen. Bislang laufen zwar nicht einmal zehn Prozent der weltweiten Datenverarbeitung in einer Public Cloud, doch zeichne sich die Gefahr eines Oligopols ab. Die drei mit Abstand größten IaaS-Anbieter sind derzeit Amazon Web Services (AWS), Google und Microsoft. IT-Schwergewichte, die mit ihren eigenen Cloud-Bemühungen hinterherhinken, unterstützen OpenStack als gemeinsame Alternative.

»Unsere Investition in Mirantis ist der nächste Schritt, um offene Cloud-Infrastruktur als Teil unserer Cloud-for-All-Initiative in die gesamte Branche zu tragen«, erläutert Diane Bryant, Senior Vice President und General Manager von Intels Data Center Group. OpenStack sei eine langfristige und offene Lösung für Cloud-Anwendungen und -Dienste.

Übersicht