SaaS-Angebote legen zu: Infor auf Expansionskurs

Der ERP-Hersteller Infor berichtet von rasch wachsenden Geschäften in der Cloud, an denen Partner wesentlichen Anteil haben. Eine Akquisition eines B2B-Netzwerks soll die Position bei SCM stärken.

»Beträchtliche Investitionen in branchenspezifische Cloud-Software zahlen sich jetzt aus.« Charles Phillips, CEO von Infor
(Foto: Infor)

Infors Fiskaljahr 2015 ist offenbar gut verlaufen. Da das Unternehmen aus New York nicht börsennotiert ist, veröffentlicht es Zahlen allerdings nur selektiv. Ein Schwerpunkt ist das Wartungsgeschäft, wofür ein Netzwerk von Systemintegratoren bereitsteht. 97 weitere Firmen traten dem Infor Partner Network im abgelaufenen Finanzjahr bei. Der Umsatz aus dem Partnergeschäft stieg um 18 Prozent. Die Einnahmen aus herkömmlichen Software-Lizenzen und Abonnements stiegen verglichen mit dem Vorjahr um 12 Prozent, die Umsätze mit Software as a Service (SaaS) legten um mehr als 60 Prozent zu. Die Zahl der SaaS-Abonnements wuchs über 300 Prozent. Rund 45 Millionen Anwender in 96 Ländern benutzen inzwischen Infor-Applikationen in der Cloud.

»Beträchtliche Investitionen in branchenspezifische Cloud-Software zahlen sich jetzt aus«, kommentiert Charles Phillips, CEO von Infor. Das Unternehmen habe sich in eine gute Ausgangslage für weiteres Wachstum gebracht. Flexible und sichere Cloud-Anwendungen würden alle benötigten betriebswirtschaftlichen Funktionen ohne kostspielige Anpassungen liefern.

Übersicht