Open-Source-Projekte für IaaS und PaaS im Aufwind: SAP unterstützt OpenStack und Cloud Foundry

SAP engagiert sich künftig bei den Open-Source-Projekten OpenStack und Cloud Foundry und liefert Software-Entwicklern entsprechende Werkzeuge zur Erstellung von Cloud-Anwendungen. Nicht zuletzt soll die In-Memory-Datenbank Hana des Herstellers davon profitieren.

(Bild: Fotolia, momius)
(Foto: (Bild: Fotolia, momius))

Der deutsche Hersteller SAP wird künftig an dem Open-Source-Projekt Cloud Foundry, das quelloffene Software im Sinn von Platform as a Service (PaaS) zum Ziel hat, sowie der Initiative der OpenStack Foundation zur Entwicklung von Software für Infrastructure as a Service (IaaS) mitwirken. Der Walldorfer Software-Riese hat ergänzend die Cloud-Entwicklerwerkzeuge Answers und River Rapid Development Environment für die hauseigene In-Memory-Datenbank Hana vorgestellt.

Mitarbeit an Open-Source-Projekten

SAP will als Platinum-Sponsor mit den Gründungsmitgliedern des Cloud-Foundry-Projekts zusammenarbeiten, um eine Grundlage für eine neue Generation von Cloud-Anwendungen zu schaffen. Als ersten Schritt kündigte SAP die Veröffentlichung eines Cloud-Foundry-Service-Brokers für die In-Memory-Datenbank Hana an. Über den in Zusammenarbeit mit der EMC-Tochter Pivotal, der ursprünglichen Firma hinter Cloud Foundry, entwickelten Broker, der im Quellcode auf GitHub verfügbar ist, können auf Cloud Foundry beruhende Anwendungen Hana-Funktionen nutzen.

Mit der Unterstützung der OpenStack-Plattform für IaaS-Lösungen trägt SAP nach eigener Verlautbarung Anforderungen von Kunden und Partnern Rechnung. Der Software-Hersteller wird künftig sowohl die Entwicklungen der OpenStack Community nutzen als auch zur Erweiterung der Code-Basis beitragen. Darüber hinaus will SAP Erfahrungen bei der Verwaltung von Cloud-Infrastrukturen für Unternehmen in das Projekt einbringen und OpenStack-Entwicklungen für geschäftliche Szenarien unterstützen.

Da OpenStack und Cloud Foundry auch in der SAP-Plattform zum Einsatz kommen, können Entwickler, Kunden und Partner des Software-Herstellers durch diese Zusammenarbeit von neuesten Cloud-Technologien unmittelbar profitieren. Vor kurzem hat SAP außerdem bekanntgegeben, dass der Datenanalyse-Framework Spark der Apache Software Foundation in Form einer Distribution des Unternehmens Databricks mit Hana integriert wird.

Übersicht