Hewlett-Packard:
Unix ist quicklebendig, weil strategisch wichtig

Das Betriebssystem Unix ist noch lange nicht tot, auch wenn x86 (Windows/Linux) in den letzten Jahren erheblich Marktanteile gewonnen hat. Aber als Rückgrat der Rechenzentren bleibt Unix auch in Zuklunft erste Wahl, meinen Anwender.