Haniel-Studien zu Traineeprogrammen:
Unternehmen rekrutieren oft falsche Bewerber

von Folker Lück (folker.lueck@crn.de)

26.01.2011

Die Meinungen, was Absolventen von einem optimalen Traineeprogramm erwarten, reichen sehr weit auseinander. 46 Prozent der Absolventen erhoffen sich in erster Linie eine persönliche Betreuung.

Trainee-Mitarbeiterin im Unternehmen: Programme gehen oft am Bedarf der Absolventen vorbei (Foto: monster.de)

Während mehr als ein Drittel der Unternehmen vor allem auf Personalentwicklung, Programminhalte und Auslandaufenthalte Wert legen, ist 46 Prozent der Absolventen in erster Linie eine persönliche Betreuung und 35 Prozent die Vermittlung von Fachwissen in ihrem Traineeprogramm wichtig. Letzteres berücksichtigen jedoch nur fünf Prozent der Unternehmen bei der Gestaltung ihres Traineeprogramms. Das ergaben zwei jüngst durchgeführte Studien des Unternehmens Franz Haniel & Cie. GmbH zur Verbreitung und Ausrichtung von Traineeprogrammen in deutschen Unternehmen und der Sicht der Absolventen.

»Viele Firmen konzipieren ihre Traineeprogramme am Bedarf der Absolventen vorbei, weil sie häufig gar nicht wissen, auf was die Nachwuchstalente wirklich Wert legen. Die Folge: Unternehmen rekrutieren nicht die passenden Bewerber oder das Traineeship verläuft für beide Seiten nicht zufriedenstellend. Beides können sich Arbeitgeber angesichts des sich verschärfenden Kampfes um die besten Talente nicht mehr leisten«, sagt Prof. Dr. Jürgen Kluge, Vorstandvorsitzender von Haniel.

Traineeprogramme werden für die Rekrutierung und Entwicklung von Nachwuchstalenten immer wichtiger: Bereits 78 Prozent der deutschen Mittelständler und Konzerne bieten im Rahmen ihres quartären Ausbildungsangebots solche Programme für Wirtschaftswissenschaftler an, sechs Prozent planen, diese einzuführen. Die Traineeprogramme werden hauptsächlich in den Bereichen Finance/Controlling (43 Prozent) und Marketing (40 Prozent) angeboten. Knapp ein Drittel der Unternehmen bieten entsprechende Programme im Logistik-Bereich.

Das Duisburger Unternehmen Haniel veranstaltet zu diesem Thema am 18. März den »Innovation Day: Trainee-Programm der Zukunft« in der Haniel-Akademie in Duisburg. Weitere Informationen hierzu telefonisch unter +49 203 806-468 oder per E-Mail (innovationsworkshop@haniel.de [1]).

[1] innovationsworkshop@haniel.de