Distributionsvertrag: Ingram Micro distributiert AOC-Displays

Ingram Micro und AOC haben sich auf der Internationalen Funkausstellung (IFA) in Berlin auf ein Distributionsabkommen verständigt. Der Münchner Broadliner vertreibt ab sofort die komplette Produktpalette des Display-Herstellers in der DACH-Region.

Setzt darauf, mit dem neuen Herstellerpartner AOC die Rolle als führender Display-Distributor und das Projektgeschäft ausbauen zu können: Christoph Dassau, Ingram Micro (Bilder: Ingram Micro)

Ingram Micro und AOC haben auf der IFA ihre Partnerschaft verkündet. In deren Rahmen vertreibt der Distributor ab sofort sämtliche Display-Modelle seines neuen Herstellerpartners. Dazu zählen etwa rund 60 Modelle der Style-, Professional- und Value-Serie sowie die für die mobile Generation konzipierten Monitore der myDisplay-Range. Wie Ingram betont, gewährt AOC für seine Monitore drei Jahre Garantie inklusive Vor-Ort-Austausch-Service.

Christoph Dassau, Director Consumer Electronic Group bei Ingram Micro, sagt zur Integration des AOC-Sortiments in das Produkt-Angebot des Broadliners: »Wir profitieren von der Zwei-Marken-Strategie von MMD mit Philips als A-Marke und AOC als clevere Alternative mit Design, Innovation und Service. Wir freuen uns über die Partnerschaft mit einem der führenden Display-Anbieter in Europa. So können wir unsere Rolle als führender Display-Distributor und damit unser Projektbusiness weiter ausbauen.«

Fragen zum neuen AOC-Sortiment beantwortet Ingram Micro telefonisch (Tel. 089 4208-1666) oder per E-Mail (vertrieb@ingrammmicro.de).