Unterhaltungselektronik: IFA: Größter OLED-TV der Welt

LG hat auf der IFA in Berlin den derzeit größten OLED-Fernseher der Welt vorgestellt. Der 55EM9600 hat eine Bilddiagonale von 55 Zoll und soll vor allem mit Farbtreue und guter Darstellung aus verschiedenen Betrachtungswinkeln glänzen.

Der Rekord-OLED sieht auch noch gut aus. (Bild: LG)

LG hat den Auftakt seines IFA-Auftritts für die Präsentation eines Rekords genutzt. Mit dem 55EM9600 zeigt das Unternehmen den bislang größten OLED-Fernseher der Welt, seine Bilddiagonale beträgt 55 Zoll. Doch nicht nur die Größe soll rekordverdächtig sein, auch für die Qualität der Bilddarstellung verspricht LG hervorragende Werte. So soll etwa die 4-Color-Pixel-Farbtechnologie, bei der die drei Primärfarben jeweils um ein weißes Subpixel ergänzt werden, dafür sorgen, dass das Bild auch aus größeren Winkeln betrachtet noch farbecht und scharf dargestellt wird. Kombiniert mit der »Color-Refiner«-Technologie, selbstleuchtenden Pixeln und »Absolute Motion Clarity« sticht der 55EM9600 auch seine kleineren OLED-Brüder von LG in Sachen Bildqualität und –treue klar aus, die bislang nur über die herkömmliche RGB-Technik verfügen.

Trotz seiner Rekordgröße wirkt der 55EM9600 jedoch alles andere als wuchtig. Das Display ist nur 4 mm dick und eignet sich damit auch hervorragende für die Anbringung an der Wand. Für 3D-Fans bietet der Riesen-OLED auch eine Tiefenanpassung sowie 2-D-zu-3-D-Konvertierung. Über die üblichen Smart-TV-Funktionen von LG stehen über 1.200 Apps zur Verfügung, darunter auch die »3D World« mit speziellen Inhalten in 3D. Mit im Paket ist außerdem die Magic Remote, die wahlweise per Sprachbefehlen, Bedienrad, Gestensteuerung oder Pointing-Funktion eingesetzt werden kann. LG hat bisher keinen Preis bekannt gegeben, er soll aber um die 8.000 Euro liegen.