Sharkoon 3in1-QuickPort: Flexibles Dock

Sharkoon erweitert sein Sortiment an QuickPort-Dockingstationen für Festplatten. Der Sharkoon SATA QuickPort U3 FireWire findet nahezu an allen schnellen, externen Ports Anschluss.

Eine flexible QuickPort-Dockingstation für Festplatten hat Sharkoon im Sortment (Herstellerfoto).

Der Festplattenadapter unterstützt nicht nur den FireWire-Standard, sondern mit USB3.0 und eSATA auch die beiden anderen externen Schnittstellenstandards. Mit den zusätzlichen FireWire-Anschlüssen will Sharkoon nun auch insbesondere die Mac-Community ansprechen, an deren Geräten Apples FireWire-Schnittstelle primär verbreitet ist. Gleich drei IEEE-1394-Ports hält das neue QuickPort-Modell bereit: einen für den älteren 1394a-Standard (FireWire 400) und zwei für den schnelleren 1394b-Standard (FireWire 800). Passende Anschlusskabel für alle vorhandenen Ports liegen bei. Die interne SATA-Schnittstelle unterstützt die SATA-Standards I bis III.

Die QuickPort-Modelle verbinden extern aufbewahrte SATA-Festplatten schnell und einfach mit PC oder Notebook. Die stabilen und handlichen Tischadapter bieten einen senkrechten Einsteckschacht für SATA-Festplatten im 2,5- und 3,5-Zoll-Format. Auch 2,5-Zoll-SSDs finden Platz. Der Datenträger wird einfach eingesteckt und vom Rechner sofort als Laufwerk erkannt. Der QuickPort ist dazu mit einer praktischen Auswurftaste, einem An/Aus-Schalter sowie LEDs für Strom und Festplattenzugriff ausgestattet, misst 130 x 70 x 95 mm und wiegt 550 Gramm. Neben den Anschlusskabeln befinden sich ein Netzteil und eine Anleitung im Lieferumfang. Der Sharkoon SATA QuickPort U3 FireWire ist ab sofort zum empfohlenen Verkaufspreis von 64,90 Euro erhältlich.