Möller-Hergt gibt Geschäftsführung Deutschland ab: Also Actebis tauscht komplette Führung aus

Gleich mehrere altbewährte Manager scheiden bei Also Actebis aus. Gustavo Möller-Hergt gibt die Deutschland-Geschäftsführung ab.

(Bild: CRN)

Beim Broadliner Also Actebis scheiden gleich mehrere langjährige Manager aus. Die Manager Volker Flemming, Oliver Kaiser, Guido Wirtz, Jochen Bless und Reinhold Egenter verlassen den Konzern. Auch Gustavo Möller-Hergt gibt die Geschäftsführung für Deutschland ab.

Hintergrund ist der anhaltende Restrukturierungsbedarf in der wettbewerbsintensiven Distributionsbranche. »Preis und Margenverfall führen dazu, dass man ständig restrukturieren muss, um zu überleben. Für mich alleine ist das zu komplex«, sagte Möller-Hergt heute in der Also-Niederlassung in Straubing.

Neben Reiner Schwitzki, der die Funktion als Sprecher der Geschäftsführung übernimmt, gibt es bei Also Actebis künftig drei neue Geschäftsführer: Stefan Klinglmair verantwortet das Volumengeschäft, Heino Deubner das Solutions-Business und Matthias Lorz das Servicegeschäft.