Unterhaltungselektronik: Rekordergebnis im TV-Markt erwartet

Das Jahr 2012 soll für neuen Schwung im Markt für TV-Geräte sorgen. Neben weltweiten Großveranstaltungen wie der Fußball-Europameisterschaft gilt gerade das zunehmende Angebot an HD-Inhalten als wichtiger Treiber für diesen Aufschwung im Markt.

Immer mehr Nutzer wollen von den neuen HDTV-Angeboten profitieren. (Bild: Sharp)

Die Gesellschaft für Unterhaltungs- und Kommunikationselektronik (gfu) meldet sich mit guten Nachrichten in Sachen TV-Absatz zu Wort. Im laufenden Jahr erwartet man einen soliden Aufschwung mit insgesamt fast 10 Millionen verkauften Neugeräten, was einen neuen Absatzrekord bedeuten würde. »Sportliche Topereignisse geben den Verkäufen von Unterhaltungselektronik, insbesondere von TV-Geräten, immer merkliche Impulse. Entsprechend erwarten wir dies auch von der EM 2012«, erklärt Dr. Rainer Hecker, Aufsichtsratsvorsitzender der gfu.

Jedoch obliegt es nicht nur die Fußball-Europameisterschaft alleine, den Absatz ankurbeln. Die gfu prognostiziert, dass darüber hinaus insbesondere die steigende Zahl an HD-Angeboten auch den Wunsch nach entsprechend ausgestatteten neuen Geräten bei den Verbrauchern zunehmend anheizt. Nahezu 100 Prozent der verkauften Neugeräte erfüllen den HDTV-Standard. Damit, so die gfu, sollen 2012 zu den bereits installierten 20 Millionen TV-Geräten mit integriertem HDTV-Empfangsteil und 11 Millionen HDTV-Set-Top-Boxen weitere 9 beziehungsweise 3,5 Millionen solcher HDTV-Geräte kommen.

Besonders gefragt sind laut gfu große Geräte mit mindestens 37 Zoll (94cm) Bildschirmdiagonale, die alleine schon aufgrund der Größe auch ein höherwertiges Signal benötigen. Mit einem erwarteten Absatz von knapp fünf Millionen Stück sollen diese Geräte im oberen Preissegment dem Handel gleichzeitig auch den größten am Umsatz liefern.