BVH-Studie zur Verwendung mobiler Plattformen: Versandhändler setzen auf Mobile Commerce

Verkauf und Marketing über mobile Plattformen werden unter den Händlern immer populärer: Bereits über die Hälfte der Online- und Versandhändler setzt auf Mobile Commerce, wie eine aktuelle Studie des Bundesverbandes des deutschen Versandhandels (BVH) aufzeigt.

Einer aktuellen Studie des Bundesverbandes des deutschen Versandhandels (BVH) zufolge steigt die Zahl der verwendeten Smartphones in Deutschland kontinuierlich an. Vor allem jüngere Menschen im Alter von 18 bis 39 Jahren nutzen ihre Smartphones zum mobilen Einkaufen. Das Gros der Händler habe sich bereits auf diese Entwicklung eingestellt, schließt der Verband aus seinen Umfrageergebnissen. Um den aktuellen Entwicklungsstand des Mobile-Commerce zu ermitteln, hatte der BVH von August bis September diesen Jahres eine Umfrage unter seinen Mitgliedern durchgeführt. Die Händler wurden über ihre bisherigen Erfahrungen und zukünftigen Vorhaben rund um das Thema Mobile Commerce befragt.

Die Studie zeigt auf, dass bereits mehr als die Hälfte der befragten Handelsunternehmen (58 Prozent) schon eine mobile Plattform benutzen. »Schon im vergangenen Jahr gingen wir davon aus, dass Mobile einer der wichtigsten Trends im Interaktiven Handel ist. In 2010 gab es eine rasante Entwicklung dieses Mediums, die sich auch im Jahr 2011 fortsetzt«, kommentiert Christoph Wenk-Fischer, Hauptgeschäftsführer des Versandhandel-Verbandes dieses Ergebnis.

Übersicht