Nach Umsatzrückgängen: Media-Saturn prüft Verkauf seiner Russland-Filialen

Media-Saturn prüft den Verkauf seiner russischen Filialen an den Konkurrenten M.video.

Der Elektronikhändler Media-Saturn bastelt an einer Lösung für sein schwieriges Russland-Geschäft. Die Media-Saturn-Holding befindet sich derzeit in Gesprächen mit dem russischen Konkurrenten M.video über den Verkauf ihrer russischen Filialen, wie die Konzernmutter Ceconomy am Freitag mitteilte. Dabei gehe es zugleich auch um den Erwerb einer Minderheitsbeteiligung an M.video. Ob es tatsächlich zu einer Transaktion kommt, ist aber offen. Media-Saturn kämpfte wegen des schwierigen Umfelds in Russland dort zuletzt mit Umsatzrückgängen.