Jahreszahlen des Distributors: Arrow freut sich über Rekordzahlen

Distributor Arrow steigert in seinem Geschäftsjahr 2017 die Erlöse um 13 Prozent auf 26,8 Milliarden Dollar.

Arrow-CEO Michael J. Long
(Foto: Arrow)

Der US-amerikanische Distributor Arrow setzte in seinem Geschäftsjahr 2017 (endete am 31. Dezember 2017) fast 26,8 Milliarden Dollar um. Damit liegen die Erlöse 13 Prozent über dem vergleichbaren Vorjahresergebnis. Der Nettogewinn liegt bei rund 402 Millionen US-Dollar. Die Elektronik-Sparte Arrow trug gut 18 Milliarden Dollar, die VAD-Sparte Arrow ECS knapp 8,5 Milliarden Dollar zum Jahresumsatzergebnis bei. Im vierten Quartal lagen die Erlöse mit 7,63 Milliarden Dollar sogar 18 Prozent über dem vergleichbaren Vorjahreszeitraum. Arrow-CEO Michael J. Long zeigt sich von dem Ergebnis erfreut: »Wir förden mit unserem Angebot an Komplettlösungen das Wachstum bei Markteinsteigern, Mittelstandskunden und Großunternehmen, was sich schließlich auch in unseren Rekordergebnissen wiederspiegelt.« Im ersten Quartal des neuen Geschäftsjahres erwartet Arrow einen Umsatz zwischen 6,4 und 6,8 Milliarden Dollar.