Dell-EMCs »PowerEdge«-Serie mit AMD-CPUs: Dell-EMC-Server für IoT und HPC

Dell EMC bringt drei neue Rack-Server seiner »PowerEdge«-Serie mit AMD-Prozessoren auf den Markt. Die Geräte der 14. Servergeneration sind für Software-defined, Edge und HPC-Umgebungen optimiert.

Dell EMC hat seine neuen »PowerEdge«-Server mit AMD-CPUs bestückt

Die neuesten Modelle von Dell EMCs »PowerEdge«-Server sind mit AMDs »EPYC«-Prozessoren ausgestattet. Mit bis zu 32 Kernen (64 Threads), acht Speicherkanälen und 128 PCIe Lanes sollen die EPYC-Prozessoren für neue Anwendungsszenarien mit höheren Systemanforderungen gerüstet sein.

Die neuen Rack-Server »PowerEdge R6415«, »PowerEdge R7415« und »PowerEdge R7425« stellen laut Hersteller hochleistungsfähige Rechenfunktionen bereit, um auch die anspruchsvollsten Workload-Anforderungen moderner Rechenzentren bewältigen zu können. Außerdem würden die Geräte hohe Flexibilität und Sicherheitsfunktionen für die heutigen Software-defined-Umgebungen mitbringen.

Die neuen PowerEdege-Server sind jeweils für bestimmte Umgebungen und Anwendungsszenarien optimiert: