Abhängigkeit senken: Mikroelektronik fördern, statt verlieren

Wenn Deutschland in der Digitalisierung eine erfolgreiche Rolle spielen will, muss dafür gesorgt werden, dass die Mikroelektronik-Industrie hierzulande gestärkt wird. Die Abhängigkeit von asiatischen Produzenten darf nicht weiter zunehmen.

(Foto: Edelweiss)

Man kann die Digitalisierung kritisch sehen und sich die Frage stellen, was aus unserer Gesellschaft werden mag, falls tatsächlich alle Negativ-Prognosen eintreten und durch diesen indus-triellen Evolutions- oder gar Revolutionsschritt namens Digitalisierung Hunderttausende Arbeitsplätze wegfallen. Natürlich gibt es auch dafür bereits Ideen, wie etwa ein bedingungsloses Grundeinkommen für alle, sozusagen Hartz 4 de luxe. Aber
hierüber wollen wir uns an dieser Stelle nicht den Kopf zerbrechen. Vielmehr geht es darum, wie Deutschland von Zukunftsthemen wie Industrie 4.0, Autonomes Fahren, Digital Healthcare, Smart Building oder Smart Energy in den kommenden Jahren profitieren kann.

In diesem Zusammenhang sagt der Technologieverband VDE, dass wir einerseits die realistische Chance haben, Weltmarktführer in der Digitalisierung zu werden. Schließlich verfügen wir hierzulande nicht nur über wichtige Global Player, sondern insbesondere über einen hochgradig innovativen Mittelstand. Viele dieser Unternehmen haben das Zeug, bei der Digitalisierung erfolgreich mitzumischen.

Übersicht