CRN-Gespräch: Stefan Klinglmair auf neuen Pfaden

Der ehemalige Also-Manager Stefan Klinglmair beschreibt im CRN-Gespräch seine neue Aufgaben bei der NICApur Supplement GmbH & Co.KG.

Stefan Klinglmair
(Foto: NICAPur)

Stefan Klinglmair beschreitet beruflich neue Pfade. Der ehemalige Vice President für Zentraleuropa beim Also-Konzern steht seit September als Geschäftsführer der NICApur Supplement GmbH & Co.KG vor. Das in Salzburg ansässige Unternehmen produziert Nahrungsergänzungspräparate, die über Apotheken vertrieben werden.

Der 39-Jährige hatte im August Also verlassen, um, wie er im Gespräch mit CRN erklärt, »meinen Wunsch verwirklichen zu können, wieder in meiner Heimatregion arbeiten und leben zu können«. Dass er zugleich auch die Branche gewechselt hat, habe nicht allein daran gelegen, dass es in und um Salzburg keinen großen IT-Distributor gebe. »Irgendwann definiert man sich nicht mehr so stark über den IT-Großhandel und die Produkte, wie dies notwendig ist.« Deshalb kam ihm die vakante Position bei NICApur entgegen, zumal diese Produkte, so Klinglmair, »sehr wichtig für die Gesundheit und das Wohlbefinden der Menschen sind«. Zudem kenne er den Gründer und Eigentümer des Unternehmens bereits seit Längerem.

Klinglmair wird sich in seiner neuen Position intensiv mit Altbekanntem befassen: »Auch in dieser Branche müssen Themen wie Digitalisierung und Prozessketten mit Nachdruck verfolgt und optimiert werden. Außerdem stehen bei allem was wir tun, die Kunden an erster Stelle. Insofern ergeben sich durchaus Parallelen zu meiner zehnjährigen Tätigkeit bei Also.«