VAD baut Lenovo-Servicepartnerschaft auf: »Bytec spricht jetzt auch Lenovo«

Reinhold Egenter und Peter Schöbel setzen beim VAD Bytec den Kurs des im Frühjahr verstorbenen Firmengründers Matthias Bodry fort. Für zusätzliches Wachstum soll das neue Lenovo-Service­partner-Konzept sorgen, das der Distributor nach dem Vorbild seines eigenen Fujitsu-Modells schuf. Außerdem gewinnt das Softwareangebot an Bedeutung.

Ausbau bei Software-defined Storage

Darüber hinaus verfolgt Bytec die Entwicklungslinie von der Server-Virtualisierung hin zum Software-defined Storage. »Softwaretechnologien werden in diesem Zusammenhang immer bedeutender und entsprechend haben wir unser Angebot hier erweitert«, berichtet Egenter. So verzeichne man mittlerweile beispielsweise mit Herstellerpartner Datacore schon deutlich zweistellige Zuwächse. Freilich gilt es, vor diesem Hintergrund auch entsprechende Fachkompetenzen aufzubauen, weshalb die beiden Bytec-Geschäftsführer zuletzt schon sechs neue Experten nach Friedrichshafen lockten. Belohnt wird der VAD mit kontinuierlich steigendem Umsatz. »Damit schreiben wir die erfreuliche Entwicklung aus dem Vorjahr fort«, mein Egenter.

Übersicht