Neue Igel-Zentrale über den Dächern von Wien: Igel-Showroom für VDI-Anwendungen

Das neue Igel-Büro in Wien ist Dreh- und Angelpunkt für das Geschäft in Osteuropa. In einem großzügigen Showroom zeigt der Hersteller zusammen mit Partnern ein breites Spektrum von VDI-Anwendungsbeispielen.

Helmut Preissner, Country Manager Igel Austria & Sales Manager Eastern Europe, im neu eröffneten Schowroom von Igel
(Foto: Igel)

Der deutsche Thin Client-Spezialist Igel hat in Wien eine neue Zentrale bezogen. Vom höchsten Gebäude Österreichs, den Vienna DC Towers aus wird das Igel-Team rund um Country Manager Helmut Preissner künftig nicht nur den österreichischen Markt, sondern auch die Region Osteuropa betreuen.

Herzstück der neuen Büroräume ist der großzügige Showroom, in dem der Hersteller auf über 150 Quadratmetern nicht nur eigene Hard- und Software, sondern auch zahlreiche Produkte von Partnern präsentiert. An zwölf Hands-On-Stationen wird nahezu das gesamte Spektrum gängiger VDI-Use-Cases abgedeckt, verspricht der Hersteller – ob Thin Clients, Colaboration, Endpoints, Server, Storage, Displays, Tablets, Laptops oder Security Solution.

Durch die enge Zusammenarbeit mit den Partnern Samsung, Citrix, VMware, Microsoft, Pure Storage, Sophos, AppSense, Cisco, Hermes, Cryptas, Imprivata und Centertools entsteht ein breit aufgestelltes Lösungsportfolio, das Kunden bei Umsetzung ihrer Projekte unterstützen soll. Dabei stehe die User Experience für die Kundenim Vordergrund, betont Helmut Preissner, Country Manager Igel Austria & Sales Manager Eastern Europe: »Bezogen auf die Anforderungen des Kunden schaffen wir die Möglichkeit, sämtliche verfügbaren Peripheriegeräte die in VDI-Projekten zum Einsatz kommen können, zentral in unserem Showroom zu testen. In dem wir Hard- und Software von unterschiedlichen Herstellern an einem neutralen Platz zusammenführen, können individualisierte Szenarien live vor Ort physikalisch dargestellt werden und gleichzeitig lässt sich das Zusammenspiel unterschiedlichster IT-Komponenten interaktiv testen.«

Nach dem Hands-On kann anschließend im hauseigenen Igel-Lab ein betreuter »Proof of Concept« (PoC) gestartet werden. Auf diese Weise lassen sich VDI-Projekte noch effizienter planen und ausrollen.

Der Showroom steht Partnern auch für kostenfreie Beratungsgespräche und Live-Demos zur Verfügung – unabhängig davon, ob die Kunden beziehungsweise Partner ihren Standort in Wien und Umgebung haben. Für weiter entfernte Geschäftspartner bietet Igel die Möglichkeit, per Videoconferencing mit den IT-Experten zu diskutieren oder einen Remote-PoC durchzuführen.