Also-Deutschland-Geschäftsführer ziehen positive Bilanz: »Wir haben in Deutschland alles richtig gemacht«

Die Geschäftsführung von Also Deutschland zieht anlässlich der Einladung zum Straubinger Gäubodenfest eine positive Halbjahresbilanz. Wir zeigen die schönsten Bilder von der Also-Gaudi!

3D-Druck-Abteilung im Aufbau

Volume-Distribution-Chefin Sylke Rohbrecht wiederum zeigt sich der Runde entspannt: »Im Supply-Bereich sehen wir ein solides, gleichmäßig verlaufendes Geschäft, ohne große Schwankungen.« So habe sich beispielsweise auch der PC-Absatz stabilisiert. Dass Also im traditionellen Distributionsgeschäft weiterhin gut reüssiere, sei auch darauf zurückzuführen, dass man stets »vor sich hinoptimiert und die Prozesse gut im Griff« habe.

Dabei fallen auch in ihren Bereich einige neue Bereiche mit starken Wachstumsperspektiven. So hat Hersteller HP Also als einen wichtigen strategischen Distributionspartner für die Markteinführung der Jet Fusion 3D-Drucklösung sowie Zubehör von HP in Europa ernannt (die zwei anderen Distributoren sind Westcoast für UK/Irland und Synnex). Rohbrecht will nun den Aufbau des Geschäfts forcieren: Eine entsprechende Business Unit sei im Aufbau, derzeit beschäftige stehe die Portfolio-Gestaltung sowie der Aufbau entsprechender Fachkompetenz im Fokus. »Am Ende werden wir auch hier ein rundes Gesamtpaket für die Partner von A wie Anbahnung des Geschäfts bis Z wie Zahlungsabwicklung anbieten«, kündigt die Also-Geschäftsführerin an. So viel steht schon fest: Also will sich dabei auf Lösungen für den B-2-B-Bereich konzentrieren.