Apple-Campus fast fertig: Steve Jobs Traum nimmt Gestalt an

Aktuelle Drohnenvideos zeigen, dass sich die Arbeiten am neuen Apple Campus allmählich dem Ende zuneigen. Die Gebäude sind fast fertig und auch die weitläufigen Parks sind inzwischen schon recht grün.

(Foto: Screenshot Youtube, Duncan Sinfield)

Nach fast acht Jahren Planung und drei Jahren Bauzeit geht der neue Apple Campus 2 nun endlich seiner Fertigstellung entgegen. Schon seit April ziehen sukzessive immer mehr Mitarbeiter in die neuen Gebäude wie das von Stararchitekt Norman Foster entworfene neue Hauptquartier im markanten Ufo-Design und die streng abgeschirmten Gebäude für Forschung und Entwicklung ein. In wenigen Wochen sollen die Bauarbeiten endgültig beendet und der noch von Firmengründer Steve Jobs in Auftrag gegebene Campus am Infinite Loop offiziell eröffnet werden. Dementsprechend sieht das Gelände auch in aktuellen Überflug-Videos einiger Drohnenpiloten aus, welche die Baufortschritte regelmäßig dokumentieren. Nur an einigen wenigen Gebäuden werden derzeit noch letzte Arbeiten abgeschlossen und auch die Landschaftsarchitekten sind in den letzten Wochen zügig vorangekommen, so dass die meisten der weitläufigen Grünanlagen inzwischen auch tatsächlich weitgehend grün sind – von einigen Aushub-Hügeln und fehlenden Rasenflächen einmal abgesehen.

Dabei hatten der laut amerikanischen Medien ebenfalls noch von Steve Jobs persönlich ausgesuchte Chef-Gärtner und sein Team eine wahre Mammut-Aufgabe zu bewältigen. Gemäß Jobs Vorgabe, dass es am neuen Hauptsitz von Apple mehr Bäume als Entwickler geben solle, mussten sie rund 9.000 Bäume aufstellen. Doch der Aufwand hat sich gelohnt. Zumindest aus der Luft sieht das Gelände schon jetzt sehr einladend aus. Und auch die Mitarbeiter am Boden werden es sicherlich bald genießen, in den Parks zu flanieren, joggen und ihre Kreativität anregen zu lassen.