CRN-Kopfnuss: Midlife-Crisis: Du wirst alt, Digga!

Der ITK-Channel steckt in einer Midlife-Crisis. Wir wissen, wie man das muffige Image des zweistufigen Elektronik-Vertriebs schnell wieder aufmöbelt.

(Foto: Fotolia/Daniel Ernst)

Es ist nicht zu übersehen: Wir ITK-Jungs sind in eine Midlife-Krise geraten. In den 90-ger Jahren waren wir als Nerd-Brillen-tragende Tüftler das Maß der Dinge und unsere neuesten Kreationen wurden noch aus der Jugend-forscht-Werkstatt heraus mit möglichst unverständlichem Blabla rund um die technischen Spezifikation des Wundergeräts in den Weltmarkt verkauft. Das war cool.

Irgendwann aber ging alles schief. In den Noughties banden wir uns Binder um, um unsere IT-Lösungen auch bei Firmenkunden anpreisen zu können. Das war schon nicht mehr so cool. Und in den 2010-er Jahren hat die ITK-Technik – zumindest jenseits der Apple-Welt – dann jeglichen modischen Glanz eingebüßt. ITK-Devices sind »commodity« und wir, die selbst ernannten Gestalter der digitalen Zukunft, unterscheiden uns längst nicht mehr von Industrievertretern, die flotte E-Zahnbürsten oder E-Zigaretten an den Mann bringen wollen.

Wie es sich für eine Midlife Crisis gehört, reagieren wir darauf, indem wir trotzig überbetont unsere immerwährende Jugendlichkeit herausstellen: Wir verpassen uns also einen Hipster-Anstrich und, nachdem die Krawatte schon wieder abgenommen wurde, werden nun Sneaker, Vollbärte und Tätowierungen in der Geschäftsrepräsentation en vogue.

Natürlich nimmt uns alten Säcken das keiner ab. Was uns auf die Idee gebracht hat, das eher muffige Image des ITK-Channels noch mit ein wenig Musik weiter aufzupolieren. Wir haben also eilig eine Disco-Rap-Nummer geschrieben, welche die Coolness des mehrstufigen ITK-Vertriebsmodells auf den diversen sozialen Medienkanälen ausstellen kann. Wir könnten uns für die Strophen gut Bluechip-Vorstand Hubert Wolf und Wortmann-Chef Siegbert Wortmann als Lead-Rapper vorstellen, unsere Wunschbesetzung für die Goldkehlchen-Partie im Refrain ist Microsoft-Chefin Sabine Bendiek. Für den Chor werben wir schließlich eine CRN-Channel-Champion-All-Star-Auswahl an (natürlich alle in Vollbart und Tattoos).

Der Text:

Hey, hey, Digga!

Willst du geile IT kaufen, musst du nicht zum Import/Export laufen

Gehst du lieber zum Fachmann,

Chor: Mann!

Der zeigt dir was man machen kann,

Chor: Mann!

Und hast du mal Reparaturfall,

Chor: Mann!

Bist du beim Channeldigga auf jeden Fall,

Chor: Mann,

besser dran!

Refrain: IT-IT-Chaaannel…

Wir nehmen Bewerbungen für eine Teilnahme an unserem ITK-Channel-Hipster-Musikvideo ab sofort unter kopfnuss@crn.de entgegen.

Kommentare (2) Alle Kommentare

Antwort von Thomas Hellmann , 08:31 Uhr

Bei CRN Kopfnuss ist der Name Programm. Ich find's amüsant :)

Antwort von Martin , 16:16 Uhr

Für was dient dieser Beitrag? Stopfen des Sommerlochs? Bewältigen der Midlife-Crisis des Autors? Verstehe ich nicht….

Ich selber bin seit über 30 Jahren im IT-Vertrieb. Und ich habe schon immer meine Kunden respektiert; bin mit Krawatte und Anzug hin, wie es sich gehört. Die zu verkaufenden Lösungen - egal ob Hard- oder Software, sind in der Tat genauso Maschinen bzw. Programmcodes, die einen Nutzen bringen - genauso wie eine elektrische Zahnbürste.

Liebe Kopfnuss: Thema verfehlt - neuen Rap schreiben, sonst wird das nie ein Hit.