GTDC-Studie: Europäischer Sonderweg zur Distribution 4.0

Die Distribution meistert zunehmend erfolgreich die neuen Herausforderungen, welche die digitale Transformation dem Zwischenhandel stellt. Deutlich wird aber auch: Gerade im »Flickenteppich Europa« fallen die Hürden und Chancen auf dem Weg zur Distribution der Zukunft ein wenig anders aus als andernorts.

GTDC-CEO Tim Curran
(Foto: GTDC)

Diese Woche stand auf dem GTDC Summit in Wien einmal die Zukunftsfrage für die Distribution zur Diskussion: Auf der Top-Veranstaltung der Zwischenhändler-Lobby Global Technology Distribution Council in Wien zeigten die Experten der Allianz einmal mehr auf, wie erfolgreich sich die Großhändler inzwischen als wichtige Schaltstellen in wichtigen Geschäftsfeldern der digitalen Zukunftswirtschaft positionieren konnten. Also in Technologiebereichen wie Cloud Computing oder Internet of Things und damit in Segmenten, wo vor nicht wenigen Jahren manche Prognose die Distribution voreilig außenvor sah.

Inzwischen haben die Grossisten sich mit erweiterten Services-Kapazitäten aber als wichtige Entwicklungshelfer für viele Pionierfelder etabliert, wie GTDC-CEO Tim Curran festhält: »Die Logistik ist nicht mehr der wichtigste Mehrwert, die Distribution überzeugt heute vor allem auch durch ein diversifiziertes Services-Angebot.« Dabei stellt der aktuelle Bericht der Vereinigung dar, welche besonderen Herausforderungen und Chancen sich den Grossisten insbesondere in Europa, einem Markt mit vielen Märkten, stellen und bieten. Seite 3

Übersicht