Grafenthal: Hyperkonvergente Systeme für den Mittelstand

Grafenthal bietet ab sofort hyperkonvergente Systeme für mittelständische und große Unternehmen an. Dabei kombiniert der Hardware-Hersteller seine Serversysteme mit der hyperkonvergenten Virtual-SAN-Lösung von DataCore.

(Foto: Grafenthal)

Hardware-Hersteller Grafenthal hat zusammen mit dem auf Speichervirtualisierungslösungen spezialisierten Anbieter DataCore hyperkonvergente Systeme für mittelständische und große Unternehmen aufgelegt. Damit lassen sich einzelne lokale Festplattenlaufwerke und Flash-Speicher zu einem schnellen und hochverfügbaren Speicherpool zusammenfassen.

Die Lösung setzt sich aus dem »Grafenthal R2208 S2 Server« mit Intels Xeon E5 2600 v4-Prozessoren und dem Hyper-converged Virtual SAN von DataCore zusammen. Die beiden Server-CPUs bieten laut Hersteller bis zu 28 Kerne und bis zu 1,5 TByte RAM pro Node. Beide Systeme sind für Microsoft- und VMware-Umgebungen verfügbar und können auf bis zu 64 Knoten erweitert werden.

Die Grafenthal-Lösungen virtualisieren jede Art von Speicher, das heißt, interne Speicher, externe DAS-Systeme, zentrale SANs und Cloud-Speicher. Dabei arbeiten die Systeme mit allen gängigen Hyperversionen und können alternativ auf Windows Server 2012 und Hyper-V ausgeführt werden. Durch die Nutzung von SAN- und Cloudspeichern sind die Systeme – unabhängig von der Rechenkapazität – flexibel erweiterbar, verspricht der Hersteller. Für die Hochverfügbarkeit sind lediglich zwei Knoten nötig, Flash kann optional als Tier-1-Speicher eingesetzt werden. Zusätzliche Knoten, bei denen die Rechenleistung zu Lasten der Speicherkapazität gehen würde, sind nicht erforderlich.

Die neuen hyperkonvergenten Systeme sind in diversen Ausbaustufen sowie für VMware- und Microsoft-Umgebungen erhältlich und eignen sich laut Hersteller unter anderem für den Einsatz in externen Büros und Zweigstellen. Neben den beiden vorkonfigurierten Architekturen mit Storage-Kapazitäten von 18 oder 32 TByte bietet Grafenthal über den Server- und Storage-Distributor Macle auch individuelle hyperkonvergente Lösungen an.