Ernesto Schmutter im CRN-TV-Interview: Ingram Micro kündigt neue Business Units an

Ingram Micro hat sein Business Units-Konzept überarbeitet: Auch im Volumenbereich agiert der Broadliner nun wieder mit einigen Spezialeinheiten, wie Deutschlandchef Ernesto Schmutter gegenüber CRN-TV berichtet.

(Foto: CRN)

Ingram Micro-Chef Ernesto Schmutter sieht sein Unternehmen in Deutschland nach der erfolgten Übernahme durch HNA in einer guten Position: »Wir sind schneller und agiler geworden, viele Kunden sind positiv überrascht«, betont er. Der Deutschlandchef sieht sein Unternehmen nach wie vor in der Marktführer-Position, viel entscheidender sei aber angesichts der derzeitigen Marktveränderungen: »Wir sind auch der frischeste, aufgeweckteste Distributor.« Der Broadliner hat jüngst eine weitreichende Veränderung in seiner Business Unit-Struktur vorgenommen: So gibt es jetzt auch im Volumenbereich spezialisierte Einheiten, die sich auf bestimmte Hersteller, etwa Dell, HP Inc., Lenovo oder FTS, oder Technologiebereiche, wie etwa Printing, Mobile Computing oder Displays, fokussieren. Auch die Components-Einheit, die vor zwei Jahren in den generellen Vertrieb überging, ist wieder installiert. »Hier hat sich dank neuer Technologieimpulse schnell wieder ein spannender Markt entwickelt und wir reagieren darauf sehr schnell.« Das Interview mit Ernesto Schmutter sehen Sie hier: